Was tun gegen Lärm?

Lärm vermeiden

Dass Lärm das empfindliche menschliche Gehör schädigt, ist allgemein bekannt. Zur Lärmvermeidung und -eindämmung gibt es inzwischen zahlreiche Vorschriften und technische Möglichkeiten. Und dennoch hat man heute das Gefühl, dass die Lärmbelastung eher zu- als abnimmt. Bevor es zu Lärmschäden kommt, sollte jeder selbst aktiv werden und sein Gehör schützen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:


  • OHROPAX Ohrstöpsel sind die universelle Alternative, gerade auch für den privaten Bereich: effektiv, klein, passend für jeden Gehörgang und einfach in der Anwendung.
  • Im Arbeitsschutz stehen wirksame Kapselgehörschützer zur Verfügung. Manchmal stören bei diesen allerdings Druck, mangelnde Abdichtung bei Brillenträgern und Schwitzen.
  • Otoplastiken sind individuell hergestellte Einsätze für den Gehörgang. Sie lassen sich mit Spezialfiltereinsätzen kombinieren, um bestimmte Frequenzbereiche gezielt zu dämmen, etwa für Berufsmusiker. Sie sind nicht ganz billig und erfordern eine aufwändige Anpassung.

 
 

Verschiedene Materialien

OHROPAX bietet Stöpsel aus verschiedenen Materialien an. Alle weisen hervorragende Dämmwerte auf, sind angenehm zu tragen und sind bei unterschiedlichsten Lärmsituationen geeignet. Testen Sie am besten, welcher OHROPAX-Stöpsel Ihnen am angenehmsten ist.

Man braucht übrigens keine Bedenken zu haben, mit Ohrstöpseln im Ohr völlig von der Umwelt abgeschnitten zu sein. Der Schall wird gedämmt, nicht völlig ausgeschlossen. Gewisse Restgeräusche sind also noch wahrnehmbar.