Zwei Arten von Ohrstöpseln – das Ohr entscheidet

   

Gehörgänge sind in ihrer Form und Größe sehr unterschiedlich.

 

Kein Ohr gleicht dem anderen. Die Form der Ohrmuschel fällt individuell aus, der Gehörgang kann groß, klein, rund oder flach sein und Ohren sind zudem unterschiedlich druckempfindlich. Deshalb gibt es unsere Produkte in verschiedenen Größen und Formen, aus unterschiedlichen Materialien und in zwei Anwendungsvarianten: VOR-Ohr- und IN-Ohr-Stöpsel. Sollte ein IN-Ohr-Stöpsel drücken oder gar aus dem Ohr herausrutschen, bietet sich ein VOR-Ohr-Stöpsel als Alternative an. In Kombination mit unserem vielseitigen Sortiment stellen wir so sicher, dass unsere Kunden genau den Ohrstöpsel finden, der zu ihnen und ihren Ohren passt und sorgen gleichzeitig für perfekten Sitz bei maximalem Schutz.

 
 
   
 
 

VOR-Ohr-Stöpsel

Wirken vor dem Gehörgang.

Die formbaren Stöpsel werden zur Kugel gerollt, vor der Öffnung des Gehörgangs platziert und sanft angedrückt. Es ist egal, wie groß der Gehörgang ausgebildet ist, da er nur von außen abgedichtet wird. VOR-Ohr-Stöpsel bestehen aus hautfreundlichen Materialien, die aufgrund ihrer Beschaffenheit perfekt in der Ohrmuschel haften.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

IN-Ohr-Stöpsel

Wirken im Gehörgang.

Die elastischen Schaumstoffstöpsel werden eng zusammengerollt, tief in den Gehörgang eingeführt und 30 bis 60 Sekunden mit der Fingerspitze festgehalten, bis sie sich voll ausgedehnt haben. Lamellenstöpsel werden ohne Zusammenrollen in den Gehörgang eingeführt.